121 neue Schulsanitäter an neun Schulen im Kreis Fulda

Großenlüder, 03.07.2018

Raiffeisenbank eG Großenlüder unterstützt Ausbildung

Die Malteser in Fulda haben 121 neue Schülerinnen und Schüler, darunter 23 Grundschüler, als Schulsanitäter ausgebildet. Ausgestattet mit dem nötigen Fachwissen und ersten praktischen Erfahrungen werden die Schüler künftig in der Rudolf-Steiner-Schule Loheland, Johannes-Keppler-Schule, Konrad-Adenauer-Schule, Domschule, Bardoschule, Marianum, Lüdertalschule, Heinrich-von-Bibra-Schule und Winfriedschule als Ersthelfer bei medizinischen Hilfeleistungen zur Verfügung stehen.

„Schulsanitäter sind Schüler, die von den Maltesern über das normale Maß hinaus in Erster Hilfe und im Umgang mit hilfsbedürftigen Menschen ausgebildet sind. Während der Unterrichtszeiten, in den Pausen und bei Schulveranstaltungen übernehmen sie im Rahmen ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten den Sanitätsdienst“, erklärt Brigitta Brähler-Fischer, die bei den Maltesern für den Schulsanitätsdienst verantwortlich ist. Vorangegangen war eine 45 Unterrichtseinheiten umfassende Ausbildung der Schüler inklusive einer Abschlussprüfung. Bei künftigen regelmäßigen Übungseinheiten werden die Kenntnisse gefestigt und ausgebaut.

Die Ausbildung durch die Malteser findet statt in bewährter Zusammenarbeit mit den Schulleitern und den verantwortlichen Lehrern, so wie beispielsweise mit Mathias Dickhut Oberstudiendirektor an der Winfriedschule in Fulda, der mit den beiden Lehrern Andreas Heller und Jeanette Rehs die Schulsanitäter an der Schule betreut. „Die Schulsanitäter leisten eine sehr wertvolle Arbeit – für die Schulgemeinde, aber auch darüber hinaus. Dafür bin ich sehr dankbar und stolz. Denn Notfälle können immer und überall passieren“, erklärt der Leiter der Schule. Gleichzeitig lernten die Schüler, Verantwortung zu übernehmen und einen Blick für ihre Mitmenschen zu haben.

Ob für Ausbildung oder Ausstattung- ohne Menschen und Unternehmen, die ein solches Engagement unterstützen, sind Projekte wie der Malteser Schulsanitätsdienst nicht umsetzbar. Deshalb geht ein besonderer Dank an die Genossenschaftsbank Fulda, die Raiffeisenbank Biebergrund-Petersberg, die Raiffeisenbank Großenlüder und die Firma Hubtex, die die Ausbildung der 121 Schulsanitäter finanziell unterstützten.

 

13 neue Schulsanitäter engagieren sich in der Lüdertalschule in Großenlüder. Es freuen sich Frau Sonja Trapp (1. von links) von der Raiffeisenbank eG Großenlüder, Frau Birgit Zink ( 1. von rechts) von der Firma Hubtex, Schulleiterin Antje Neiße (2. von rechts) und die den Schulsanitätsdienst betreuende Lehrerin Gabriele Schuchert (2. von links), sowie Frau Brigitta Brähler-Fischer vom Malteser Hilfsdienst e.V.