Raiffeisenbank eG Großenlüder zeichnet langjährige Mitarbeiter aus

Großenlüder, 22.10.2015

Für langjährige Firmenzugehörigkeit hat die Raiffeisenbank Großenlüder drei Mitarbeiterinnen und einen Mitarbeiter ausgezeichnet. Sie halten der Bank seit 25 und 40 Jahren die Treue.

Der Vorstandsvorsitzende Peter Schmitt ehrte die Jubilarinnen Lydia Malkmus und Bärbel Odenwald für vierzigjährige sowie Frau Marion Bleuel und Herrn Roland Kirsch für fünfundzwanzigjährige verantwortungsvolle und treue Mitarbeit und dankte für die gute, loyale und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Er überreichte Präsente, Ehrenurkunden und Ehrennadeln der Raiffeisenbank, des Genossenschaftsverbandes e. V.  sowie der Industrie- und Handelskammer Fulda.

Lydia Malkmus trat nach ihrer Ausbildung als Großhandelskauffrau am 01. Juli 1975 in die Dienste der damals noch selbständigen Raiffeisenbank Haimbach ein. Sie war dort zunächst in der Buchhaltung sowie am Schalter tätig. Seit 2005 ist Lydia Malkmus in der Marktfolge für Passiv- und Wertpapiergeschäft, sowie für den Zahlungsverkehr zuständig.

Bärbel Odenwald wechselte nach ihrer Ausbildung, die sie am 01. August 1975 bei der Volksbank Gedern begann, und anschließender zweijähriger Tätigkeit im November 1980 zur Raiffeisenbank Großenlüder. Sie ist seither als Servicemitarbeiterin für die Erfüllung der Kundenwünsche zuständig und arbeitet heute in der Geschäftsstelle in Bad Salzschlirf.

Marion Bleuel und Roland Kirsch begannen am 01.08.1990 ihre Ausbildung zur Bankkauffrau bzw. Bankkaufmann bei der Raiffeisenbank Haimbach sowie bei der Raiffeisenbank Großenlüder. Frau Bleuel ist bis zum heutigen Tag in der Geschäftsstelle Haimbach als Servicemitarbeiterin tätig. Herr Kirsch war ebenfalls zunächst im Service tätig, seit August 2001 ist er für die Beratung der Privatkunden in der Geschäftsstelle in Bimbach zuständig.

v.l.: Roland Kirsch, Marion Bleuel, Lydia Malkmus, Bärbel Odenwald, Peter Schmitt