Ziele und Verfahren der Gesamtbanksteuerung

Großenlüder, 10.06.2014

Torsten Leinweber von der Raiffeisenbank eG Großenlüder referierte

 

Unser Vorstandsreferent/-assistent Torsten Leinweber referierte am 3. Juni 2014 an der Hochschule Fulda zum Thema "Ziele und Verfahren der Gesamtbanksteuerung".

 

 

Am Dienstag, 3. Juni 2014 informierte Herr Torsten Leinweber, Vorstandsreferent/-assistent der Raiffeisenbank eG, Großenlüder, vor 50 Teilnehmern, darunter Studierende aus dem Masterstudiengang „International Management“, über moderne Gesamtbanksteuerung. Am Beispiel der Raiffeisenbank Großenlüder erläuterte er die Ziele und Rahmenbedingungen sowie die Grundlagen und Verfahren, die heute im Management einer Bank zu beachten sind. Auch in einer mittelgroßen Genossenschaftsbank wie der Raiffeisenbank Großenlüder mit 70 Mitarbeitern und einer Bilanzsumme von rund 300 Mio. Euro kommen modernste Verfahren zur Anwendung, um Chancen und Risiken effektiv zu steuern. Herr Leinweber verdeutlichte auch, daß die Genossenschaftsbanken durch zunehmende Anforderungen im Rahmen der Bankenaufsicht stark belastet werden, obgleich sie keinen Anteil an der Finanzkrise haben.

Der Vortrag gehört zu einer Veranstaltungsreihe zur Praxis des Risikomanagements des Fachbereichs Wirtschaft der Hochschule Fulda, die im Rahmen der Vorlesung „Risk Management“ von Prof. Dr. Kai-Oliver Maurer stattfindet.

Foto: Hochschule Fulda